Betreuung zu Hause
persönlich und würdevoll

 

 

Gesprächsführung bei Demenz und Betreuung/Begleitung

Definition: De=hinweg / mens =Verstand

Man spricht von Milieu und das bedeutet Umfeld und Umgang. Das Milieu ist die Gesamtheit der natürlichen wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Gegebenheiten, die auf Menschen, eine Schicht oder sozialen Gruppe einwirken.
Je grösser die Anpassung des Milieus vorhanden ist, desto weniger muss sich der demenzkranke Mensch anpassen.

Frans Meulmeester, schrieb ein Gedicht, dass die Demenz auf schöne Weise beschreibt:

Demenz ist,
am Ende eines Lebenslaufes
in der Gegenwart
zu Kämpfen
mit der Vergangenheit.

Jetzt bewältigen,
was man früher nicht bewältigt hatte.
Jetzt herausweinen,
worüber man früher nicht geweint hatte.
Jetzt aussprechen,
worüber man früher nicht gesprochen hat.

Ein grosses Psychodrama
mit dir als Hauptperson.

Meine persönliche Erfahrung:

Mir persönlich ist wichtig das ich die Menschen immer ganzheitlich war nehme und es geht mir darum, in eine Beziehung zu treten.

Validation

Nach Naomi Feil
Für einige sehr alte Menschen werden die letzten Jahre zur Qual. Desorientierung und Demenz untergraben auch das Selbstbewusstsein, das Selbstwertgefühl.
Die Validations-Methoden von Naomi Feil wirken dem entgegen.
Validieren lässt sich mit «etwas für gültig erklären» übersetzen. Was dadurch Gültigkeit und Wert bekommt, sind die Anstrengungen und Kämpfe des hohen Alters im Aufarbeiten noch ungelöster Lebenskonflikte.

Validation besteht aus verschiedenen Kombinationen die ich so ganz schön erklärt finde:

Einfühlungsvermögen schafft Vertrauen
Vertrauen schafft Sicherheit
Sicherheit schafft Selbstwertgefühl
Selbstwertgefühl verringert Stress

Meine persönliche Arbeitsweise mit Demenzerkrankten Menschen und der Begleitung:

Ich gehe beim Validieren über eine Brücke und lasse mich auf Ihre Lebensgeschichte ein und besuche mit diesem Menschen Ihre Welt, – wissend, dass es jedoch nicht meine ist.
Ich arbeite mit der Biografie, Beobachten, Stille, Ruhe, Momente Wahrnehmen, Fragen, Strukturen, Farben, mit immer wiederkehrenden Abläufen von Bewegungen und mit persönlichen Gegenständen.
Alles was ich tue, kann ich verantworten und mir ist Bewusst in der Zeit der Validation/Begleitung steht der Patient im Mittelpunkt.

Impressionen

bild7
bild6
bild5
bild4
bild3
bild2
bild1